VAKÖ
Navigation
Startseite
Geschichte
Allgemeines
Vereinsleitung
VAKÖ-Zeitung
Termine
Downloads
WebLinks
Fotogalerie
--- Admin Bereich ---
Login
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 9
Neustes Mitglied: beirat4
Geschichte


Die Abfindungsbrenner

Schon zu Zeiten Maria Theresias war die Branntweinbrennerei staatliches Monopol. Das bedeutete, dass damals nur Staatsbetriebe oder Privatunternehmen, denen gegen saftige Steuern Brennrechte verliehen worden sind, "scharfe Sachen" erzeugen zu dürfen. Von allem Anfang an sind für Landwirte und Obstbaumbesitzer gewisse Privilegien festgelegt worden, die ihnen die Möglichkeit schaffen sollte, preisgünstig für einen "gestandenen Hausbrand" zu sorgen. In diesen Ausnahmefällen ist die Branntweinerzeugung beschränkt auf das eigene Obst und auf eine bestimmte Alkoholmengen Jahr. Für diese Selbstgebrannten bestehen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen steuerliche Begünstigungen. Für die privilegierten Schnapsbrenner hat der Gesetzgeber den etwas sonderbar anmutenden "Abfindungsbrenner" erfunden. Gemeint ist wohl, dass Staat und betroffener Bürger sich mit dieser Sonderregelung als abgefunden betrachten.
Die ständigen Finanznöte des Bundes und strengen Wettbewerbsbedingungen der EU lassen befürchten, dass althergebrachte Rechte der Obstbauern und Obstbaumbesitzer weiter eingeschränkt oder gar aufgehoben werden. Diese Sorgen waren ein Grund für die Bildung einer Vereinigung der "Abfindungs- und Kleinbrenner Österreichs" im Jahre 1994 in Rankweil.  
Der neu gebildete Interessensverband - die VAKÖ - kümmert sich aber nicht nur um die materiellen Interessen der Mitglieder. Die private Brennerei hat in den letzten Jahren eine neu Blüte erfahren und viele schöpferische Kräfte haben es zu Spitzenleistungen gebracht, die auch international Beachtung finden.


Öffentlichkeitsarbeit und Kultur  

1995 - Grosse Ausstellung in Rankweil „Schnapsbrennen heute und gestern“ mit Informationen über das gesamte Brennereiwesen von gestern und heute.  
Bilddokumentationen und Dia-Show vom Streuobstbau zum Edelbrand.  
Ausstellung von alten und neuen Geräten, von der Obsternte bis zum modernen Brenngerät.  
Präsentation von prämierten Edelbränden der Vorarlberger Abfindungsbrenner- Vortrag über das richtige Genießen von Edelbränden mit dem richtigen Glas.  
3000 Besucher in drei Tagen bewiesen das Interesse .  
Grosse Beachtung durch die Medien: Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen.

 


Die VAKÖ  

Ist Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Union der Europäischen Klein- und Obstbrenner.
Gründung am 14. September 1995 in Lindau.
In dieser UNION sind die EU-Ländern Deutschland, Luxemburg, Frankreich und auch die VAKÖ vertreten.
In diesen Ländern gibt es ca. 1,4 Millionen Abfindungs- und Kleinbrenner.  
In Österreich gibt es ca. 100.000 aktive Abfindungsberechtigte. Das Ziel der Union  ist es bei tiefgreifenden Maßnahmen für die Abfindungsbrenner in Brüssel entsprechenden Einfluss zu nehmen.
1995 - Erfolgreiche Einflussnahme bei der beabsichtigten Senkung von Richtwerten des Methanolgehaltes in Obstbränden.

 

Ereignisse
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Copyright © 2007 - 2008 by